Immer mehr Agenturen spezialisieren sich auf den Volontär Tourismus. Natürlich verdienen diese auch Geld daran und im Projekt, wo’s dringend gebraucht wird, landet demzufolge weniger.
Diese Agenturen haben durchaus ihre Existenzberechtigung.

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Schulen zusammen, welche wiederum mit verschiedenen Projekten arbeiten. Die meisten Schulen, wie auch wir, verlangen kein Geld für die Vermittlung der Freiwilligenarbeit.

Bezahlen für Freiwilligenarbeit?

Immer mehr Projekte verlangen unterschiedlich viel Geld für die Teilnahme an einem Volontär Programm. Dieses ganze Thema hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Früher gingen Menschen einfach hin und halfen mit, kriegten dafür z.B. Kost und Logis.
Heute haben sehr viele junge Menschen die Möglichkeit zu reisen. Die NGO’s haben sich besser organisiert, strukturiert und professionalisiert. Oftmals ist speziell eine Person für die Volontäre zuständig, macht Einführung, Training, Betreuung etc. was natürlich ebenfalls Kosten mit sich bringt. Und last but not least, eine Donation für jedes Non Profit Projekt ist mehr als willkommen, da diese Initiativen selten oder sehr spärlich vom Staat unterstützt werden und sich ausschliesslich durch Spenden finanzieren.

Klicke auf das jeweilige Land im Menü um mehr Informationen über Volontariate zu erhalten.

 

Tipp!

 

Wie halten sich die Lebenshaltungskosten niedrig während einem Volontariat?
Eine Verlängerung Deines Aufenthaltes bei Deiner Gastfamilie nach dem Spanischkurs! Auf diese Weise kannst Du Unterkunft und Verpflegung zu niedrigen Kosten arrangieren.